Foto vom Brautpaar Foto in der Kirche

Die sechs Prinzipien unserer künstlerischen Hochzeitsfotografie

1. Begeisterung: Hochzeitsfotografen haben eine wunderbare Aufgabe! Sie erzählen in Bildern von einmaligen Augenblicken und begegnen Menschen an einem ihrer schönsten Tage in ihrem Leben. Es macht Spaß, an solchen Tagen alles für gute Bilder zu geben. Jede Hochzeit ist anders und neu!

2. Fine Art-Ansatz: Unsere Hochzeitsbilder stellen die schöne Stimmung der Hochzeit und das Besondere heraus. Alle Menschen und Ereignisse, wie Ringtausch, Anschnitt der Hochzeitstorte und Hochzeitstanz werden stimmungsvoll und ästhetisch fotografiert und künstlerisch präsentiert. Beim Fotografieren selbst und in der sorgfältigen Nachbearbeitung der Fotos wird dabei auf die Erzeugung eines speziellen Film-Looks Wert gelegt: eine ästhetisch einmalige Kreation für märchenhaft schöne Bilder und Ihr ganz privates Hollywood.

3. Rundum-Service: Alles inklusive. Sie bekommen schöne Hochzeitsfotos. Ohne Wenn und Aber. Im Gespräch zuvor werden die speziellen Wünsche des Brautpaars geklärt. Daraufhin ist es unsere Aufgabe als Künstler, die Hochzeitsfotos gemäß einer ästhetischen Vision herzustellen und die nötigen Mittel einzusetzen. Dazu gehört der gesamte Prozess der Bildanfertigung inklusive Vor-Planung, Nachbearbeitung und Bildausgabe in einem Paket. Im Netzwerk porträtieren wir auch zeichnerisch oder gestalten Einladungskarten und Fotobücher

4. Flexibles Fotografieren: Wir fotografiern bevorzugt aus der freien Hand (ohne Stativ) und mit verfügbarem Licht ("avaliable light"- Fotografie). So gelingt es, auch die spontanen Aktionen auf einer Hochzeit einzufangen und dabei die natürliche Lichtstimmung einzusetzen.

5. Beste Ausstattung: Für unsere Hochzeitsbilder verwenden wir wie für die Fotokunst-Serien kompromisslos renommierte Technik. Dazu gehören eine Vollformatkamera, Objektive mit den höchsten Auflösungen, ein Ultraweitwinkel-Objektiv für raumabdeckende Bilder und Bildbearbeitung mit modernster, individuell angepasster Softwaretechnologie.

6. Hintergrund-Wirken: Ihre Hochzeit feiern Sie in der Regel ungestört von Regieanweisungen eines Hochzeitsfotografen. Mit Ausnahme spezieller Situationen genießen Sie ihre Hochzeit ohne Kommentare des Fotografen. Wir suchen nach den schönen Momenten, die von allein entstehen.

7. Kontinuierliche Verbesserung: Künstler sind erst zufrieden, wenn sie meisterliche Arbeit liefern, also in gewissem Sinn perfekte Fotografien erschaffen. Andererseits gibt es bei spontanen Bildern, wie sie auf Hochzeiten entstehen, im Grunde keine eigentliche Perfektion. Das Element des Zufalls fordert immer wieder dazu heraus, statt Perfektion, ein Bild des Augenblicks und eine Illusion von Vollkommenheit zu erschaffen. Die Grenzen der Technik und des persönlichen Einsatzes dabei immer weiter auszuloten ist ein Selbstzweck des Künstler-Seins.

Um sicherzustellen, dass unsere Arbeit in allen Punkten zufriedenstellt, habe ich alle, die mich mit dem Fotografieren beauftragt hatten, nachher um eine Bewertung der Leistung gebeten. Durchschnittlich wurden dabei folgende "Schulnoten" gegeben:

In der Kategorie Service/Kommunikation/Abwicklung: 1,5   (gut bis sehr gut)
In der Kategorie Umgang/Stimmung beim Fotografieren: 1,5   (gut bis sehr gut)
In der Kategorie Qualität der Fotografien: 1,9   (gut)
In der Kategorie Preis/Leistung: 1,2   (sehr gut)

Die Evaluation zeigt, dass in allen Kategorien die Leistung unserer Hochzeitsfotografie durchweg und von Beginn an als gut bis sehr gut empfunden wurde (Stand: 2014).


Die wichtigsten Arbeits-Prinzipien unserer Hochzeitsfotografie:

  1. Freundlichkeit und Engagement
  2. Minimal-Invarsiver Arbeitsstil (möglichst wenig Blitz und "Regie-Anweisungen")
  3. Keine "0815"-Hochzeitsfotos, sondern Bilder mit Wow-Effekt